Bootshausnutzung

Das Bootshaus wurde 1991 nach dem Brand unseres vorherigen Bootshauses neu und größer gebaut. 2006 haben wir die Uferanlage komplett erneuert und den Steg deutlich verlängert. Im Bootshaus liegen zurzeit rund 70 Privatboote von Vereinsmitgliedern und unsere rund 50 Vereinsboote. Vom Wildwasserkajak für Kinder bis zum 10er-Canadier stehen unseren Mitgliedern diese Boote im Rahmen von Vereinsveranstaltungen und außerhalb der offiziellen Trainingszeiten zur freien Nutzung zur Verfügung. Nach 12 Monaten Mitgliedschaft können Mitglieder einen Schlüssel für das Bootshaus – gegen Pfand und nach Unterschrift unter den „Spielregeln für den Umgang mit dem Schlüssel“ – bekommen. Dann kann man sich Vereinsmaterial ausleihen und das Bootshaus, einhergehend mit einem digitalen Kalendereintrag und einem unterschriebenem Bootshausnutzungsvertrag, für private Anlässe nutzen. Für die Bearbeitung der Bootshausnutzungsverträge ist Wolfgang Neubauer zuständig: 040/464317 oder bootshausnutzung (at) overfreunde.de.

Wichtiger Hinweis:

Die Nutzung des Bootshauses für Privatveranstaltungen setzt einen Vertrag zwischen Dir als dem „Nutzer“ und dem Verein voraus. Es muss deshalb zeitnah mit der Eintragung im Bootshauskalender – dieses Vertragsformular ausgefüllt und beim Bootshausnutzungswart über den Vorstandsbriefkasten oder per Mail über bootshausnutzung@overfreunde.de abgegeben werden. Wenn du dies unterlässt und dennoch die Veranstaltung durchführst, werden wir das doppelte Nutzungsentgelt der Veranstaltung berechnen!

OH Satzung 2019

Bootshausnutzung

Wenn ein Mitglied des OHs das Bootshaus für eine private Feier nutzen möchte, muss  vorher dieser  Vertrag ausgefüllt werden.

OH Satzung 2019

Bootshausordnung

Bootshausordnung wird gerade aktualisiert!

OH Satzung 2019

Spielregeln

Hier erfährst du die Spielregeln, die in unserem Bootshaus gelten– bitte halte Dich daran, denn bei nicht Beachtung droht der Einzug des Bootshausschlüssels.

Bootshaus-Kalender

Unten siehst Du den Bootshauskalender aus dem Bootshaus – damit hast Du einen Überblick über die Belegung des Bootshauses, die Verfügbarkeit der Boote und des anderen Materials. (Dies ist nur eine Übersicht: reservieren kannst Du nur im Bootshaus selber.)